Leitbild Kontakt Impressum Home
 

Unser Leitbild
Jeder Mensch hat die Möglichkeit, sein Leben selbst zu gestalten und an allen Bereichen des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens aktiv teilzunehmen. Er übernimmt Verantwortung für das eigene Leben und für das Wohlergehen des Anderen. Jeder bringt seine Stärken und Fähigkeiten in die Gemeinschaft ein. Dies gilt auch für Jugendliche, deren Ausgangsbedingungen aus unterschiedlichen Gründen schwierig sind. Das Wesen des Einzelnen zählt, nicht seine Einschränkung. Die individuelle Förderung jedes Einzelnen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Ziel ist die gesellschaftliche Integration. Hilfe dafür erhalten wir aus dem anthroposophischen Menschenbild und aus der Pädagogik Rudolf Steiners.

Aufgabe des Werkhofs ist es, die Persönlichkeit des Jugendlichen zu fördern.

Praktisches Lernen ist das zentrale Mittel unserer Einrichtung. Praktische Tätigkeit schult Gefühl und Wille ebenso wie. Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Geduld, Durchhaltevermögen. Auch Zeiteinteilung und Geschicklichkeit werden eingeübt. Die praktische Tätigkeit wirkt auf den Bereich intellektueller Fähigkeiten zurück, denn das praktische Arbeiten verlangt fortwährend sachbezogenes Denken. Intellektuelle Fehlleistungen werden für die Lehrgangsteilnehmer im praktischen Tun einsichtig. Der theoretische Unterricht knüpft an Fragestellungen der praktischen Arbeit an und führt darüber hinaus. Die praktische Tätigkeit hat neben der qualifizierenden also eine persönlichkeitsbildende Seite.

In allen Bereichen, in den handwerklich/praktischen und im theoretischen Unterricht, entwickeln wir mit den jungen Menschen für sie erreichbare Ziele und gangbare Lösungswege. Ausgangspunkt sind neben ihren Berufswünschen die individuellen Fähigkeiten der jungen Menschen, die sich aus der Beurteilung aus den unterschiedlichen Praxisbereichen und der Eignungsanalyse erkennen lassen. Die Jugendlichen arbeiten in überschaubaren Gruppen, Arbeitsroutinen werden eingeübt. Die Aufgaben werden in kleine Schritte eingeteilt. Dadurch kann persönlicher Erfolg erlebt werden, der eine innere Beteiligung weckt. Der psychologische Dienst unterstützt die Jugendlichen durch regelmäßig stattfindende Einzelsitzungen und Kriseninterventionen. Der sozialpädagogische Dienst begleitet die Lernprozesse individuell, hilft bei der Vermittlung von Praktikums- und Arbeitsstellen und unterstützt die Jugendlichen im Umgang mit Behörden.

Auch künstlerische Projekte unterstützen die Entwicklungsprozesse. Alle Mitarbeiter sind Lernbegleiter im Selbstfindungsprozess der Lehrgangsteilnehmer.

Unsere Arbeitshaltung ist geprägt von Wertschätzung und Vertrauen. Diese Werte bestimmen den Umgang sowohl innerhalb des interdisziplinär arbeitenden Teams, als auch gegenüber den jugendlichen Teilnehmern. Toleranz und Respekt sich selbst und den anderen gegenüber sind dafür grundlegende Voraussetzungen. Diese werden durch vertrauensbildende Maßnahmen gestärkt. Teamorientiertes Arbeiten und gegenseitige Unterstützung prägen unseren Alltag. Ein solidarisches Miteinander wird so für alle Beteiligte erfahrbar gemacht. Der Werkhof Mannheim ist ein rechtlich und wirtschaftlich selbstverwalteter gemeinnütziger Betrieb. Alle Mitarbeiter beteiligen sich an der kollegialen Selbstverwaltung der Einrichtung. Der Werkhof Mannheim versteht sich als Teil eines Netzwerks, an dessen Aufbau und Pflege wir uns bewusst beteiligen.
Das Leitbild im Pdf-Format.